"Sprüche und Zitate" sammelt von Hand ausgewählte Zitate, Sprüche und Aphorismen von Philosophen, Dichtern und Denkern mit Leidenschaft.

Lebensweisheiten, Erkenntnisse und Redewendungen, aber auch Sprichwörter. Weisheiten, die uns oftmals auch als Motivation oder Inspiration dienen.

Rechts finden Sie eine Auflistung aller hier erwähnten Philosophen, Dichter und Denker mit den jeweiligen Sprüchen, Zitaten, Sprichwörtern und Redewendungen.



Mit geliebten Menschen träumen, sprechen und denken

"Mit geliebten Menschen zusammen sein: mehr braucht es nicht; träumen, mit ihnen sprechen, nicht sprechen, an sie denken, an die gleichgültigsten Dinge denken, aber in ihrer Nähe: alles gilt gleich."

Zitat, Lebensweisheit aus
"Les Caractères de Theophraste, traduits du Grec, avec les Caractères ou les Mœurs de ce siècle" (1688)
(Die Charaktere von Theophrastos von Eresos (371 - 287 v. Chr.), übersetzt aus dem Griechischen, mit den Charakteren oder den Sitten in diesem Jahrhundert)
von
Jean de La Bruyère
französischer Schriftsteller

* 16. August 1645 in Paris
† 10. Mai 1696 in Versailles



Ohne Erfolg alles Mögliche versucht haben...

"Wenn man bei gewissen Menschen, deren Unterstützung man braucht, ohne Erfolg alles Mögliche versucht hat, sie für sich zu gewinnen, bleibt als letztes Mittel nur übrig, sich nicht mehr um sie zu bemühen."

Zitat, Lebensweisheit aus
"Les Caractères de Theophraste, traduits du Grec, avec les Caractères ou les Mœurs de ce siècle" (1688)
(Die Charaktere von Theophrastos von Eresos (371 - 287 v. Chr.), übersetzt aus dem Griechischen, mit den Charakteren oder den Sitten in diesem Jahrhundert)
von
Jean de La Bruyère
französischer Schriftsteller

* 16. August 1645 in Paris
† 10. Mai 1696 in Versailles



Manche Leute tragen drei Namen

"Manche Leute tragen drei Namen, als fürchteten sie sich, keinen zu besitzen."

Zitat aus
"Les Caractères de Theophraste, traduits du Grec, avec les Caractères ou les Mœurs de ce siècle" (1688)
(Die Charaktere von Theophrastos von Eresos (371 - 287 v. Chr.), übersetzt aus dem Griechischen, mit den Charakteren oder den Sitten in diesem Jahrhundert)
von
Jean de La Bruyère
französischer Schriftsteller

* 16. August 1645 in Paris
† 10. Mai 1696 in Versailles



Schenken

"Es ist schön, den Augen dessen zu begegnen, dem man soeben etwas geschenkt hat."

Zitat, Lebensweisheit aus
"Les Caractères de Theophraste, traduits du Grec, avec les Caractères ou les Mœurs de ce siècle" (1688)
(Die Charaktere von Theophrastos von Eresos (371 - 287 v. Chr.), übersetzt aus dem Griechischen, mit den Charakteren oder den Sitten in diesem Jahrhundert)
von
Jean de La Bruyère
französischer Schriftsteller

* 16. August 1645 in Paris
† 10. Mai 1696 in Versailles



Geburt, Leben und Tod

"Es gibt für den Menschen nur drei Ereignisse: Geburt, Leben und Tod. Der Geburt ist er sich nicht bewusst, der Tod ist ihm ein Schmerz, und er vergisst zu leben."

Zitat, Lebensweisheit aus
"Les Caractères de Theophraste, traduits du Grec, avec les Caractères ou les Mœurs de ce siècle" (1688)
(Die Charaktere von Theophrastos von Eresos (371 - 287 v. Chr.), übersetzt aus dem Griechischen, mit den Charakteren oder den Sitten in diesem Jahrhundert)
von
Jean de La Bruyère
französischer Schriftsteller

* 16. August 1645 in Paris
† 10. Mai 1696 in Versailles



Erst im tiefen Leid

"Erst im tiefen Leid erkennt man, wer man wirklich ist."

Zitat von
Marie Antoinette
Erzherzogin von Österreich,
Ehefrau von Ludwig XVI., Königin von Frankreich

* 2. November 1755 in Wien
† 16. Oktober 1793 in Paris



Von Arm und Reich

"Der Arme soll sparsam sein, der Reiche soll ausgeben."

Zitat von
Paul Ernst (Carl Friedrich Paul Ernst)
deutscher Schriftsteller und Journalist

* 7. März 1866 in Elbingerode (Harz), Königreich Preußen
† 13. Mai 1933 in Sankt Georgen an der Stiefing, Steiermark, Republik Österreich



Wer spart

"Wer spart, der hat."

Sprichwort, Volksweisheit