Das Einmalige an einer Freundschaft

Das Einmalige an einer Freundschaft ist weder die Hand, die sich einem entgegenstreckt, noch das freundliche Lächeln oder die angenehme Gesellschaft.

Das Einmalige ist an ihr die geistige Inspiration, die man erhält, wenn man merkt, das jemand an einen glaubt.

Wo Reichtum und Freiheit regieren versagt Zufriedenheit, und Ehre geht unter, wo Kommerz lange vorherrscht.

Zitat von
Ralph Waldo Emerson
Amerikanischer Philosoph und Schriftsteller

* 25. Mai 1803 in Boston, Massachusetts, USA
† 27. April 1882 in Concord, Massachusetts, USA