Der Worte sind genug gewechselt

Der Worte sind genug gewechselt,
Laßt mich auch endlich Taten sehn!
Indes ihr Komplimente drechselt,
Kann etwas Nützliches geschehn.

(Direktor)

>Teil 1
Was hilft es, viel von Stimmung reden? (Teil 2)
Was heute nicht geschieht, ist morgen nicht getan (Teil 3)

Zitat aus
Faust - Der Tragödie erster Teil (1808)
Vers 214 ff.
von
Johann Wolfgang von Goethe
deutscher Dichter und Dramatiker

* 28. August 1749 in Frankfurt am Main
† 22. März 1832 in Weimar